Spannende Entwicklung aus der MVR-Abteilung!

Wir geben unseren ersten Auftrag für Low Flow MVR-Ventilatoren bekannt.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir einen Auftrag für die Lieferung von TLT-Turbo MVR-Ventilatoren von einem weltweit renommierten Hersteller für die Installation in einer Instantkaffee-Produktionsanlage in Kolumbien erhalten haben.

Diese Auftragsgewinnung erfolgte nach einer intensiven Zusammenarbeit mit diesem Kunden in den letzten vier Jahren und ist auf das beeindruckende Engagement und die Beharrlichkeit der beteiligten Vertriebsmitarbeiter und des MVR-Teams zurückzuführen. Die durch die enge Zusammenarbeit entstandene Beziehung zu diesem Kunden kann der erste Schritt zu einer langfristigen strategischen Partnerschaft sein.

Der gelieferte MVR-Ventilator stammt aus der neuen Low Flow MVR-Serie. Diese neue Ergänzung der MVR-Baureihe befand sich in den letzten 18 Monaten in der Entwicklung und zeichnet sich durch eine deutlich kleinere und kompaktere Baugröße bei höheren Wirkungsgraden aus. Die Entwicklung dieser Baureihe ist eine außergewöhnliche Leistung unserer R&D-Abteilung und unseres Produktmanagement-Teams. Die Lieferung dieser neuen Baureihe hat es uns ermöglicht, in den Markt für kleine Massenströme einzutreten, was uns noch wettbewerbsfähiger werden lässt. 

Der Lieferumfang umfasst einen MVR-Hochgeschwindigkeitsventilator mit 120 kW Antriebsleistung, ca. 4.500 kg/h Massenstrom und einem Wirkungsgrad von >83%. Der endgültige Aufstellungsort ist eine Produktionsanlage für Instantkaffee in Medellin, Kolumbien.

Die Sicherung dieses Auftrags hat bereits die Aufmerksamkeit anderer globaler Kaffeeproduzenten geweckt und ist ein gutes Zeichen für das weitere Wachstum unserer MVR-Abteilung.

Für weitere Informationen über die TLT-Turbo MVR-Baureihe klicken Sie bitte hier.

Read More

Neue Ventilatorenbaureihe erweitert die Marktreichweite und liefert kompromisslose Leistung

Der weltweit tätige Hersteller von Lüftungsventilatoren und -systemen, TLT-Turbo GmbH, hat die Markteinführung der neuen Low Flow MVR-Ventilatorenserie bekannt gegeben. Als kompaktere Alternative zur bestehenden TLT-Turbo MVR-Baureihe mit größerer Kapazität, verspricht die neue Low-Flow-Serie die gleiche kompromisslose Effizienz, die Kunden von TLT-Turbo-Ventilatoren erwarten.

Diese neue Ergänzung der MVR-Reihe (Mechanical Vapor Recompression) wurde in den letzten 18 Monaten entwickelt und zeichnet sich durch eine deutlich kleinere und kompaktere Bauweise bei gleichzeitig höherem Wirkungsgrad aus.

Im Vergleich zur bestehenden MVR-Baureihe sind diese Ventilatoren für geringere Massenströme bei mittleren Eintrittstemperaturen ausgelegt. „Die maximale Drehzahl beträgt 6.500 U/min. Diese Begrenzung ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es in dieser Baureihe und für diese Anwendung keine schneller drehenden Motoren gibt“, erklärt Mario Schmidt, Head of Business Segment Vapor Fans, TLT-Turbo. Er fügt hinzu, dass diese Baureihe ideal für industrielle Anwendungen geeignet ist, bei denen es um die Aufkonzentration von Flüssigkeiten geht.

Die neue Low Flow MVR-Serie vereint auf elegante Weise alle Vorteile und Merkmale aller weiteren TLT-Turbo MVR Baureihen, ohne dabei Kompromisse eingehen zu müssen. Dazu gehören wartungsfreie, verschleißarme Hybrid-Keramiklager und hohe Wirkungsgrade sowie eine Drehzahl-, Temperatur- und Schwingungsüberwachung. Die Ventilatoren sind so konstruiert, dass sie Temperaturerhöhungen von bis zu 11 °C bei beachtlichen Wirkungsgraden von bis zu 83% erreichen.

„Die Entwicklung dieser Baureihe ist eine außergewöhnliche Leistung unserer R&D-Abteilung und unseres Produktmanagement-Teams. Die Erweiterung unseres aktuellen MVR-Angebots hat uns den Einstieg in den Markt für kleine Massenströme ermöglicht, was uns wettbewerbsfähiger werden lässt.“

Das Design der neuen Baureihe ist sorgfältig durchdacht, um sicherzustellen, dass alle wichtigen Kunden- und Anwendungsanforderungen erfüllt werden. Schmidt erklärt, dass diese Ventilatoren auf Leistung ausgelegt sind. „Die Ventilatoren sind rund um die Uhr mit einem weiten Bereich von Betriebspunkten und hohen Wirkungsgraden von bis zu 83%, in Abhängigkeit von den Eintrittstemperaturen und den vorgegebenen Temperaturerhöhungen, verfügbar. Darüber hinaus wird die Drehzahl des Rotors über einen Frequenzumrichter gesteuert.“

Die höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards werden durch die Verwendung von hochwertigen und bewährten Komponenten erfüllt. Die Überwachungsgeräte der Ventilatoren sind im System standardmäßig enthalten und alle Modelle werden streng getestet und mittels FE-Simulation berechnet. Wie ihre größeren Pendants wird auch die Low Flow MVR-Serie mit Hybrid-Keramiklagern gefertigt, die lebensdauergeschmiert sind und bis zu 10 Jahre lang ohne Wartung betrieben werden können. Um diesen Vorteil für die Kunden zu erhöhen, hat TLT-Turbo eine zusätzliche Vorrichtung in das Design des Ventilators eingebaut, die es ermöglicht, das Lager von außen nachzufetten, um die Wartung weiter zu vereinfachen und die Lebensdauer der Ventilatoren zu erhöhen. „Die Wartung wird für unsere Kunden durch die Möglichkeit, unsere Leistungs- und Wartungskontrollen aus der Ferne in Anspruch zu nehmen, noch einfacher.“

Die neue Low Flow MVR-Serie wird im Produktionsstandort von TLT-Turbo in Deutschland hergestellt und ist weltweit verfügbar. Ein Auftrag für die Lieferung von TLT-Turbo Low Flow MVR-Ventilatoren wurde bereits von einem weltweit bekannten Hersteller für die Installation in einer Instantkaffee-Produktionsanlage in Kolumbien erhalten. „Die Sicherung dieses Auftrags hat bereits die Aufmerksamkeit anderer globaler Kaffeeproduzenten geweckt und ist ein gutes Zeichen für das weitere Wachstum unserer MVR-Sparte“, sagt Schmidt.

„TLT-Turbo ist dafür bekannt, die Belüftung neu zu definieren, und das bedeutet, dass wir ständig danach streben, neue Standards zu setzen. Im Hinblick auf alle bisherigen MVR-Serien ist TLT-Turbo der erste Hersteller, der Hybrid-Keramiklager verwendet. Darüber hinaus sind alle TLT-Turbo MVR-Ventilatoren aerodynamisch optimiert und bieten einen hohen Wirkungsgrad. Für Weiterentwicklungen werden kontinuierlich neue Materialien sowie Fertigungsmethoden und -konzepte erforscht, um sicherzustellen, dass unsere Kunden von den neuesten Innovationen profitieren. Unsere MVR-Baureihe hat sich für den Einsatz in Anwendungen mit sehr hohen hygienischen Anforderungen bewährt. Beispielsweise im Bereich der Pharmaindustrie, welche mitunter den Einsatz von hochglanzpolierten Laufrädern und Gehäusen erfordert. Dies und viele weitere Innovationen, die in der neuen Baureihe vorgestellt werden, sind das Ergebnis einer fast 150-jährigen Erfolgsgeschichte in der Entwicklung und Produktion von Industrieventilatoren“, so Schmidt abschließend.

Read More

TLT-Turbo spendet 2.500 € für den guten Zweck

Auch in 2020 hat die TLT-Turbo GmbH in Zweibrücken wieder 2.500 € für gute Zwecke gespendet. Ein Teil der Spende wurde an Weihnachten überreicht, da wir uns dazu entschieden haben auf Geschenke für Geschäftspartner zu verzichten und stattdessen diesen Betrag verschiedenen Einrichtungen zukommen zu lassen.

Mit einer Spende in Höhe von 350 € wurde die Diakonie Pfalz für ihre Kurfreizeit Jugenddorf unterstützt. Die Diakonie Pfalz ermöglicht den Kindern und Jugendlichen jedes Jahr in den Sommerferien eine Auszeit zu nehmen. Leider konnte die Kurfreizeit 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Der Kinderschutzbund in Zweibrücken wurde mit einer Logoplatzierung auf deren Fahrzeug im Wert von 300 € unterstützt. Mit dem Fahrzeug können beispielsweise Lebensmittel an sozialschwache Familien verteilt werden.

Ein großer Teil der Spende ging mit 600 € an die Sternenkinder in Homburg.
Sternenkinder ist eine Selbsthilfe-Gruppe für Familien, die ein oder mehrere Kinder vor, während oder nach der Geburt verloren haben. Die Spende wird verwendet, um Stoffe zu kaufen und daraus Kleider und Einschlagdecken für die verstorbenen Kinder zu nähen.

Die Diakonie Zweibrücken wurde mit einer Spende von 600 € für das Projekt „Armut durch Corona“ unterstützt. Das Diakonische Werk hat einen Corona-Hilfsfond eingerichtet, um Menschen während der Corona-Krise zu unterstützen. Dieser Hilfsfond ist aber sehr von Spendengeldern abhängig, weshalb wir uns hier besonders einbringen wollten.

Der restliche Teil der Spende, nämlich 650 € gingen an die Heinrich-Kimmle-Stiftung Zweibrücken. Sie ist eine selbständige kirchliche Stiftung und unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen in den Bereichen Arbeit, Wohnen und vorschulische sowie schulische Bildung. Dort wird der Beitrag als Übergangsgeld zum Arbeitsverhältnis für Menschen mit Behinderung genutzt, aber auch als finanzielle Unterstützung zum Führerschein.

Read More

Join us for a live webinar on Basics of wear and wear protection for Heavy Duty Fans

Date: Nov 12, 2020 | Time: 10:00 a.m. – 10:45 a.m. (EST) /16:00 p.m. – 16:45 p.m. (CET)

Join us for a demonstration and discussion with TLT-Turbo fan experts on the preventative measures you should be taking to avoid particle wear and abrasion on your fans.

Our guest speakers, Jesse Dravenstott and Patrick Baumgärtner, will be discussing the basics of wear and solutions to prolong the lifespan of your ventilation equipment.

Webinar participants will have direct, exclusive access to our guest speakers and expert team for questions and discussions.

Date: Nov 12, 2020 | Time: 10:00 a.m. – 10:45 a.m. (EST) /16:00 p.m. – 16:45 p.m. (CET)

Unable to make the Live Webinar? Visit www.tlt-turbo.com to view the simulcast after the live date.

We look forward to hosting you!

Regards,

TLT-Turbo

Read More

Field Service und Kundenunterstützung in Zeiten von COVID-19

Die Wirtschaft ist schwer von COVID-19 getroffen worden. Die globale Pandemie erzeugt eine Situation der Ungewissheit und Unplanbarkeit für alle Geschäftsfelder. Unvorhersehbare Einreisesperren und Lock-Downs sollen dazu führen die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, führen aber zu großen Probleme in der Durchführung von Arbeiten auf Kundenbaustellen.

TLT-Turbo hat Schritte unternommen, um die Einsatzfähigkeit des Field Service zu gewährleisten und handlungsfähig zu bleiben. Darüber hinaus hat TLT-Turbo eine Kollaborationsplattform ins Leben gerufen, mit dem Ziel unsere Kunden jederzeit mit dem gewohnt professionellen Field Service unterstützen zu können.

Diese neue Plattform, und mehr, werden in einem exklusiven Webinar für unsere deutschen Kunden vorgestellt.

Viele unserer Kunden betreiben die wichtigsten Industrieanlagen der Welt – Bergwerke, Produktionsanlagen, Kraftwerke und Verfahrenstechnische Anlagen. Viele stehen vor den Herausforderungen ihre Produktion in diesen durch Shutdowns und in Reisebeschränkungen geprägten Zeiten am Laufen zu halten.  Niemand von uns hätte die Szenarien vorhersehen können mit denen wir konfrontiert sind – wir bei TLT-Turbo haben Schritte unternommen um diese Herausforderungen gemeinsam mit unseren Kunden zu meistern. Egal welche Szenarien noch auf uns warten, TLT-Turbo steht bereit.

TLT-Turbo steht bereit, um Ihnen zu helfen und Ihren Betrieb am Laufen zu halten.

Die Pandemie zwingt uns zur Veränderung, doch unsere Prioritäten bleiben die gleichen:

Exzellente, schnelle und fachkundige Dienstleistungen zu ihrer vollen Zufriedenheit

In diesem Webinar erfahren sie mehr über:

1. TLT-Turbo Remote Service Support: FachkundigeUnterstützung ist nur ein Klick von Ihnen entfernt

2. TLT-Turbo Service Center of Competence: Unsere Experten stehen mit Ihrem Know-how für Sie bereit

3. TLT-Turbo Field Service Continuity Plan: Sicherstellung der Einsatzfähigkeit unseres Field Service Teams

Read More

TLT-Turbo GmbH Continues to Show Resilience Through COVID-19 Pandemic

Following the first official response statement on the global coronavirus pandemic, TLT-Turbo has continued to prove operational resilience in its operations across the globe. This is largely due to the efforts of the TLT-Turbo global team and the implementation of various innovative measures including remote service support and virtual model acceptance testing. These factors have allowed TLT-Turbo to continue providing the high level of service that their clients have come to expect – with some formally showing their appreciation for the ways in which TLT-Turbo’s support has contributed to their operational continuity.

In the three months since TLT-Turbo released their initial COVID-19 response statement, they have announced several new contracts for high profile clients across the globe. Most notably this includes the supply of Sinter fans and two CDQ fans for various clients in China and an order for low flow MVR fans to a client in Colombia.

TLT-Turbo, Global Co-Managing Director, Rainer Redinger: “We knew that to a large extent our resilience in the face of such a significant global challenge would stem from the expertise and commitment of the TLT-Turbo global team. Securing of these orders demonstrates the perseverance of the sales representatives and engineers involved and speaks to the reliability of our products on the market. These same factors will ensure that we endure through the COVID-19 pandemic and current global market downturns and emerge stronger than ever.”

Travel restrictions imposed around the globe, posed a challenge to the delivery of
TLT-Turbo services and fans. TLT-Turbo implemented Remote Service Support that facilitates remote service, maintenance, repairs and troubleshooting. Using an audio-visual connection that allows the exchange of images and data between TLT-Turbo experts and customers, TLT-Turbo’s team can guide customers through the process of making simple repairs and adjustments in real time.

Along with this, to facilitate the delivery and commissioning of new fans, TLT-Turbo’s R&D team have also rolled out Virtual Model Acceptance Testing. TLT-Turbo made aerodynamic model acceptance measurements and final acceptance testing available for customers to attend virtually. They are now done through software that combines video conferences with a connection to virtual reality on smartphones, tablets, smart glasses or a video screen.

“This is a major advancement in the digitalization of our offering. In future, even as we move into a post-COVID world, these platforms will remain an alternative option to conventional model acceptance testing, trouble shooting, repairs, inspections and many other services for all customers as it saves them both time and money,” Mr. Redinger explains.

These efforts add to the crucial support of the regional TLT-Turbo offices across the globe that are starting to re-opening following various national lockdowns.
TLT-Turbo Africa has been operational through the continuing national lockdown in South Africa that was instituted on 26 March 2020. They have been registered as an essential service which allows for manufacturing activities with 30% of their usual staff complement per shift. “We are currently on a two-shift system of six hours per shift for operational staff. Even with limited staff, we have managed to make key deliveries to our customers,” says TLT-Turbo Managing Director, Christo Gelderblom who goes to explain that strict hygiene and safety protocols are being adhered to and that non-essential staff are still working from home. “We have received a number of orders since we returned to work and are expecting a few more in the weeks to come as South Africa’s lockdown alert levels are being lowered.”

In Korea, TLT-Turbo representatives have been able to recommence visits and meetings at client sites while adhering to strict hygiene, prevention and social distancing measures. The regional office has reported that they are almost back to business as usual while taking every measure to protect the health and safety of their staff. Their manufacturing facility continues to be fully operational.

Currently, TLT-Turbo manufacturing facilities in the USA, Germany and China are also operational. TLT-Turbo Global Co-Managing Director, Xiongfei Zhao: “We have done everything in our power to keep our processes running as smoothly as possible. We have complied with all required hygiene regulations and have developed our own additional safety measures to ensure that our staff are taken care of. We have also ensured that our customers are able to reach us by making our team accessible on electronic platforms as they continue to work from home.”

This accessibility has allowed TLT-Turbo’s customers to continue to rely on the products and services that play a crucial role in their daily operations. Several customers have sent in words of gratitude for the role that TLT-Turbo’s products and support have played in keeping them going.

Currently, TLT-Turbo continues to encourage concerned clients and suppliers to reach out their TLT-Turbo representatives in the various regions. Locate your nearest point of contact here.

Read More

Model Acceptance Tests Go Virtual!

An important task carried out by TLT-Turbo is the conducting of aerodynamic model acceptance measurements and final acceptance tests in the presence of our customers. These tests demonstrate the aerodynamic performance of TLT-Turbo fans on a model test stand to meet the required fan characteristics.

Model tests are significantly cheaper and less complex than conducting tests on a full-size performance test stand (FSPT) such as the one that TLT-Turbo has set-up in Chengdu, China. TLT-Turbo has various model test stands at their facilities in Germany and is able to test different diameters of axial fans, centrifugal fans and full-size jet fans.

Due to the restrictions of the COVID-19 pandemic, it is not possible to host clients for witnessing tests at our R&D center in Zweibruecken. In an effort to continue providing excellent customer service and for current orders to move ahead, TLT-Turbo has found a solution – making acceptance tests available for customers to attend virtually!

Inspired by the global movement to move physical business processes such as meetings and inspections online, TLT-Turbo started looking for a software solution that would allow them to conduct virtual aerodynamic model acceptance tests.

The solution was found through software, which allows classic video conferences to be combined with a connection to virtual reality on smartphones, tablets, smart glasses, or a video screen. This makes it possible for participants in a teleconference meeting to see and experience everything as if they were nearby.

“Our team has run through the process and rehearsed internally to make sure that we are ready to fully cover every aspect of the testing and we are ready to offer this service to our clients to allow work and delivery of fans to continue,” says Dr. Sebastian Fleder, TLT-Turbo Product Manager for Aftermarket and Services. “This is a major advancement in the digitalization of our offering. In future, even as we move into a post-COVID world, this model will remain an alternative option to conventional model acceptance testing, trouble shooting, inspections and many other services for all customers as it saves them both time and money.”

If you would like more information about TLT-Turbo’s ‘Remote Service Support’ or you need fan expert’s assistance, please use the contact form on our website or contact your local TLT-Turbo representative.

Read More

TLT-Turbo India Doing their Part to Alleviate COVID-19 Burden

Like the rest of the world, India is facing the challenges of the COVID-19 pandemic and the effects of their own national lockdown. Those living below the poverty line as well as day workers and laborers have been particularly hard hit by the nationwide lockdown that started on 23 March 2020.

India’s Prime Minister addressed the nation and requested support for those in need. To facilitate donations, a special PM Office bank account was set up for individuals and organizations who wished to play their part in helping the nation’s needy.

While working from home, the team at TLT-Turbo India started discussing the unthinkable challenges facing their less fortunate fellow citizens and decided that they wanted to step up. In a moving and overwhelmingly generous gesture, the entire team decided to donate one day’s salary to the cause. This response on an individual level inspired TLT-Turbo India management to match their donations as a company. Together they reached a total amount of just over 100 000 Rupees (1300 Euro) which was deposited into the PM Office account.

“We felt a responsibility towards this cause. We are grateful to be able to continue working from home when so many others cannot work at all. The TLT-Turbo India team working from home are in contact every day and through our discussions it came to light that this cause was something we were all thinking about. I know that this amount may not be as high as some donations by larger companies, but our intent and philosophy is always do what we can to care for others and I am so proud of my team for making this happen,” says Pankaj Sohoni, TLT-Turbo India Managing Director.

Global Managing Director, Rainer Redinger applauded TLT-Turbo India for their generosity and sense of responsibility toward their fellow citizens. “Civic duty and pride are near to our hearts at TLT-Turbo. This donation demonstrates this part of our corporate culture perfectly. Throughout the COVID-19 pandemic and the various lockdowns that have been put in place across the world, the TLT-Turbo Global Team continues to show not only astounding resilience and motivation but also empathy for those who have been hardest hit. I would like to personally thank TLT-Turbo India for leading by example and for showing the world how unified action and solidarity can make a difference.”

Read More

TLT-Turbo GmbH Announces Contract for Wuhan Sinter Project

TLT-Turbo GmbH, global ventilation fans and systems manufacturer, today announced its success in winning a contract for the supply of Sinter fans, including complete drive system, to Baosteel for the Wuhan Sinter Project. The announcement comes amid the COVID-19 global health crisis and further indicates improving business conditions in Wuhan.

TLT-Turbo has secured a contract together with consortium partner, TMEIC (Toshiba Mitsubishi-Electric Industrial Systems Corporation) for the supply of two complete fan systems to Baosteel. Headquartered in Shanghai, China, Baosteel is globally recognised as one of the most competitive iron and steel companies with the highest level of modernization in China.

TLT-Turbo’s delivery on the project will include the supply of two sinter waste gas fans as well as the accompanying drive motors, frequency converters, transformers, switch gears and control panels. TLT-Turbo will also fulfil the role of consortium leader for the project and will take the lead on commissioning and final installation of the fan systems.

“This newly secured contract adds to the growing list of projects that TLT-Turbo has been a part of in China recently – each of which reflects our excellent teamwork and long-term success,” says Ma Le, TLT-Turbo Sales Representative based in the region.

Ma Le adds that this is the fourth contract that TLT-Turbo has won since establishing a working relationship with Baosteel in 2013. Since 2013, TLT-Turbo has delivered a total of eight sinter fans to Baosteel – one of which is the largest operational sinter fan in the world.

“The success of this relationship is built completely on teamwork. The fact that Bao Steel always returns to TLT-Turbo to order our fans also speaks highly of our commitment of quality. The resilience shown by the TLT-Turbo global team is evident in their continued success in securing contracts in this region,” adds Ralph Mansius, TLT-Turbo GmbH Sales Liaison.

A Growing Presence in China

In total, TLT-Turbo has won contracts for 18 Sinter Fans since entering the Sinter market in China in 2012. Aside from their continued success with Baosteel, TLT-Turbo also signed an additional two contracts in China’s sinter market this year.

Another notable success coming out of the region is the continued business in the CDQ (Coke Dry Quenching) market. In 2020, TLT-Turbo has won contracts for a total of 10 CDQ Fans. Says Mansius: “This proves that we are a market leader in our field – and that we are committed to working together as a global team to keep up momentum throughout the COVID-19 crisis.”

Enduring Through the COVID-19 Crisis

Ma Le acknowledges that with the COVID-19 crisis still evolving in all parts of the world, it is to be expected that some orders might be coming in slower than usual. “Businesses across the world will all be bracing for its long-term effects. However, we strongly believe that through the combined efforts of the regional TLT-Turbo teams across the world, we will be able to endure through this crisis and for long after it has passed. We are sincerely thankful to every member of the TLT-Turbo global team for the part they have played in our continued success and resilience. We have all risen to the challenge of temporarily changing how we do things – but this is just another example of Ventilation Redefined.”

Read More

TLT-Turbo spendet 6000 Atemschutzmasken, um die Bekämpfung des Coronavirus in Deutschland zu unterstützen

Die TLT-Turbo GmbH, ein weltweit tätiger Hersteller von Industrieventilatoren und -systemen mit Hauptsitz in Zweibrücken und Fertigungsstandort in Bad Hersfeld, gab heute die Spende von 6000 FFP2-Atemschutzmasken (auch bekannt als Feinstaubmasken) bekannt, die dazu beitragen sollen, den medizinischen Versorgungsengpässen in Deutschland zu begegnen.

Die Masken wurden von der Muttergesellschaft von TLT-Turbo, PowerChina, als Spende zur Verfügung gestellt. Sie werden am 23. März 2020 von den TLT-Turbo Büros in Bad Hersfeld und Zweibrücken an die lokalen Gesundheitsbehörden zur Verteilung an Krankenhäuser und andere Ersthelfer übergeben, die auf Grund der COVID-19-Pandemie mit einem Mangel an persönlicher Schutzausrüstung konfrontiert sind.

„Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen des Coronavirus-Ausbruchs, sowohl lokal als auch weltweit. TLT-Turbo ist auf fünf Kontinenten tätig und so gehen wir diese Krise mit einer globalen Denkweise an und handeln gleichzeitig lokal in unserer unmittelbaren Umgebung. Als Unternehmen und als Einzelpersonen erkennen wir die Notwendigkeit an, die medizinische Gemeinschaft zu unterstützen, um die Gesundheit und Sicherheit der deutschen Bürger während der Coronavirus-Krise zu schützen. Es ist unser Privileg, mit dieser Spende helfen zu können, die dazu beitragen wird, die Belastung der Mitarbeiter im Gesundheitswesen und des medizinischen Personals zu verringern“, sagte Rainer Redinger, Geschäftsführer der TLT-Turbo Gruppe.

Xiongfei Zhao, weiterer Geschäftsführer der TLT-Turbo Gruppe, betonte, dass TLT-Turbo für die Unterstützung der Muttergesellschaft PowerChina dankbar ist. „PowerChina und TLT-Turbo haben schon immer eine Beziehung gepflegt, die auf gegenseitiger Unterstützung und Zusammenarbeit beruht. In dieser Zeit der Not ermöglicht uns diese Verbindung, auf die Herausforderung zu reagieren, vor der unsere Kollegen in Deutschland stehen. Wir sind dankbar für die Unterstützung von PowerChina, durch die TLT-Turbo einen sinnvollen Beitrag zur Bekämpfung von COVID-19 in Deutschland leisten konnte.“

Die Gesundheit und das Wohlergehen der Mitarbeiter von TLT-Turbo, ihrer Familien und aller deutschen Bürger hat für das Unternehmen weiterhin höchste Priorität.

Read More
  • 1
  • 2

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch Ihre Zustimmung akzeptieren Sie die Nutzung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie.